• Was macht ein Korrektor? Und wie geht er dabei vor?

    Das Ziel eines Korrektorats ist es, einen in allen Punkten fehlerfreien Text abzuliefern. Das braucht viel Übersicht, einen genauen Blick und oft auch ein gutes Gedächtnis. Daneben aber benötigt ein Korrekturleser auch viel Geduld, denn Korrekturlesen kann ein sehr aufwendiger Job sein.

    Kontrolle von Orthografie, Zeichensetzung und Grammatik: Die Aufgaben eines Korrektors sind im Grunde schnell beschrieben. Verzwickt wird es, wenn es an die Feinarbeit geht.
  • Profis liefern Korrektorate ohne Pannen

    Ein professionelles Korrektorat kostet. Zumindest kostet es mehr als die Dienstleistung von „Freizeitkorrektoren“, die man in entsprechenden Internetbörsen buchen kann. Warum also nicht an dieser Stelle Geld sparen? Ich habe einmal zehn Gründe aufgeschrieben, die dafür sprechen, einen Profi zu beauftragen.

    Korrektur lesen? Das kann doch jeder, der in Deutsch gut in der Schule war. Oder etwa nicht? Was genau macht ein professioneller Korrektor überhaupt?