Neues aus dem Netzwerk oder Aktuelles aus der Bücherwelt, knifflige Fragen zur Zeichensetzung oder Berichte von Fortbildungen, Fundstücke im Netz: Hier gibt's Neues aus der Redaktion Natusch.

Lektor ist ein Traumberuf. Also zumindest für mich. Und für viele andere auch, vermute ich mal, darauf weisen zumindest die vielen Google-Anfragen zu „Lektor werden“ und Co. hin. Gleichzeitig gibt es aber auch viele Missverständnisse darüber, was ein Lektor genau macht. Deshalb werde ich an dieser Stelle ab und zu mal über meine alltäglichen und manchmal auch weniger alltäglichen Aufgaben und Tätigkeiten berichten.

„Ich mache Bücher!“ ist meine Standardantwort, wenn ich gefragt werde, was ich als Lektorin denn so mache. Tatsächlich umfasst mein Tätigkeitsspektrum als Lektorin sehr viele Aufgaben rund um die Buch- und Textproduktion: vom Konzept über die Autorensuche, das Schreibcoaching und das Lektorat des Manuskripts bis zu Drucklegung und Produktion des E-Books. Hinzu kommen noch andere Medien. Ich redigiere für meine Unternehmenskunden Broschüren und Websites, schreibe Blogartikel, sorge für einen schönen Umbruch und organisiere den kompletten Newsletterversand – von der Autorenbetreuung über die Redaktion der Texte direkt in der Datenbank bis hin zum Versand des Newsletters. Klar, dass sich dabei immer wieder andere und neue Fragen stellen.

 

Um diese Fragen und um weitere Aspekte meines Berufs geht es in der Rubrik „Aus dem Alltag einer Lektorin“. Lesen Sie mal wieder rein!

 

Foto: Africa Studio – fotolia