Was macht ein Lektor überhaupt? Was ein Korrektor? Und warum ist es für Autoren sinnvoll, diesen Unterschied gut zu kennen?

Was geschieht mit meinem Text im Lektorat? Und was im Korrektorat? Darum geht es in der Fragestunde Lektorat, die ich für den VFLL am Donnerstag, 20. Oktober 2016 moderiere. Natürlich sind auch alle anderen Fragen herzlich willkommen. Ich freue mich auf spannende Diskussionen.

Themen der Fragestunde Lektorat

Meine Fragestunde „Lektorat und Korrektorat – was ist was?“ findet am Donnerstag, 20. Oktober um 15.30–16 Uhr in der Self-Publishing Area, Halle 3.0 K 13 statt.  Die weiteren Termine, Referenten und Themen sind (Beginn jeweils um 15.30 Uhr):

 

  • Mittwoch, 19. Oktober: „Wie Sie mit einem Lektorat das Beste aus Ihrem Text herausholen“ mit Thirza Albert und Friederike M. Schmitz
  • Freitag, 21. Oktober: „Sachbuch und Ratgeber“ mit Ines Balcik
  • Samstag, 22. Oktober: „Das Lektorat als Autorencoaching – was können Sie aus dem Lektorat lernen?“ mit Hans Peter Röntgen
  • Sonntag, 22. Oktober: „Kleines Budget: Was ist im Lektorat möglich?“ mit Susanne Pavlovic

 

Auf dem Blog des VFLL sind Interviews mit allen Moderatoren erschienen.

Und was gibt es sonst so?

Von Mittwoch bis Freitag finden täglich zwischen 11 und 12 Uhr Lektoratssprechstunden für Autoren am Stand des VFLL (3.0 J 28) statt. Termine werden ab 11 Uhr am Stand vergeben, jeder Autor hat 10 Minuten Zeit, einen qualifizierten Lektor mit Fragen zu seinem ganz persönlichen Projekt zu löchern.

 

Weitere Veranstaltungen, an denen der VFLL mitwirkt, finden Sie hier auf der Website des VFLL zur Buchmesse 2016.