• Neues aus meinem Netzwerk

    Was geschieht mit meinem Text im Lektorat? Und was im Korrektorat? Darum geht es in der Fragestunde Lektorat, die ich für den VFLL am Donnerstag, 20. Oktober 2016 moderiere. Natürlich sind auch alle anderen Fragen herzlich willkommen. Ich freue mich auf spannende Diskussionen.

    Was macht ein Lektor überhaupt? Was ein Korrektor? Und warum ist es für Autoren sinnvoll, diesen Unterschied gut zu kennen?
  • selfpublishingday-2016-klein
    • Was macht ein Lektor überhaupt?
    • Was ist der Unterschied zwischen Lektorat und Korrektorat?
    • Wie finde ich einen Lektor, der zu mir passt?
    • Und wie gestalte ich die Zusammenarbeit so, dass mein Text und ich bestmöglich von der Arbeit des Lektors profitieren?
    9. April 2016. Rund 150 Selfpublisher aus dem ganzen Bundesgebiet und Österreich treffen sich in München zum Self-Publishing-Day. Der VFLL war mit einem Stand vor Ort und ich durfte einen Vortrag vor interessierten Autoren halten.
  • Icon Rezension

    Gestern war Indiebookday und im Netz schwirren unzählige Beiträge, in denen es um das Bücherkaufen und Bücherlesen geht. In meinen Einkaufskorb wanderten gestern zwei Bücher aus Indieverlagen.

    Wer auf der Suche ist nach ungewöhnlichen Buchtipps, wird unter dem Hashtag #indiebookday garantiert fündig.
  • Welche Buchhandlungen nehmen in Hamburg am Indiebookday 2016 teil?

    Der Indiebookday ist nicht nur ein Tag für Indiebücher und Indieverlage, sondern auch für Buchhandlungen. Immerhin heißt es „Geht in einen Buchladen“ und nicht „Bestellt ein Buch“. Vorzugsweise in einen unabhängigen Buchladen, füge ich für mich jetzt einmal meine persönliche Vorliebe hinzu.

    Welche Hamburger Buchhandlungen sind beim Indiebookday 2016 dabei? Ich habe einmal bei einigen nachgefragt.
  • Abbildung Indiebookday 2016, klein

    Über 24.000 unabhängige Verlage gibt es angeblich im deutschsprachigen Raum. Ganz schön viel. Und ganz schön unübersichtlich. Glücklicherweise gibt es im Netz einige Seiten, die die Recherche erheblich erleichtern.

    Mindestens ein Buch aus einem unabhängigen Verlag soll ich zum Indiebookday kaufen und lesen. Aber welches? Einfach so in eine Buchhandlung zu gehen und zu stöbern, ist angesichts der geringen Auswahl an Indiebüchern in vielen Läden riskant. Also mache ich mich im Netz auf die Suche nach Indieverlagen, um dann gezielt zu bestellen.
  • Rezension Konzepte working@office klein

    In der working@office ist eine sehr schöne Besprechung des Buchs „Überzeugende Konzepte. Strukturiert und effektiv von der Idee bis zur Präsentation“, das ich gemeinsam mit meiner Kollegin Barbara Kettl-Römer geschrieben habe, erschienen.

    Das freut das Autorenherz!
  • indiebookday-2016-stern

    „Geh in eine Buchhandlung und kaufe ein Buch! Irgendeines, das du ohnehin haben wolltest. Einzige Bedingung: Es muss aus einem Indieverlag stammen!“

    Das sind die Vorgaben für den Indiebookday, der dieses Jahr am 26. März stattfindet.
  • selfpublishingday-2016-klein
    • Wie finde ich einen passenden Lektor?
    • Was macht ein Lektor überhaupt und woran erkenne ich Qualität im Lektorat?
    • Wie funktioniert ein Probelektorat und warum bietet nicht jeder Lektor eines an?
    • Was kostet ein Lektorat und wie kann ich die Kosten vielleicht senken?
    Für den VFLL werde ich auf dem 3. Self-Publishing-Day am 9. April 2016 in München einen Workshop zum Thema „Mein Lektor – das unbekannte Wesen. Tipps für eine perfekte Zusammenarbeit“ halten. Das sind einige der Fragen, auf die ich eingehen werde.
    • Wie sehen die neuesten Entwicklungen bei E-Books aus?
    • Welche neuen Erlösmodelle entwickeln Verlage, um sich den Veränderungen zu stellen?
    • In welchem rechtlichen Rahmen bewegen sich die Beteiligten dabei?
    • Welchen Anforderungen müssen Mitarbeiter und Unternehmen entsprechen, um den Herausforderungen zu begegnen?
    future!publish – am 28. und 29. Januar 2016 stand in Berlin die Zukunft des Buchmarkts im Mittelpunkt. Organisiert hatte die Konferenz die auf den Buchmarkt spezialisierten PR-Agentur Literaturtest und ich war dabei.
  • zehn Jahre Redaktion Natusch

    „Gründungstermin ist der 16. Januar 2006“ – so habe ich es vor mehr als zehn Jahren in meinen Businessplan geschrieben.

    Das ist eine prima Gelegenheit, einmal zurückzublicken.